Kleines Kino

Wozu brauch ich die Theater von Paris?
Ich seh die Filme aller Welt bei Dir zu Haus
Wozu die Teppiche in rot
In London oder Hollywood
Unsere vier Hände machen den schönsten Applaus

Wir pfeifen auf die schicken Restaurants der Stadt
Und essen Nudeln Bolognese auf Deinem Dach
Wozu die Tischdecken in weiß
Ich trag mein Nachthemd heut als Kleid
Und von Deinem Lachen bestell ich mir gerne nach

Denn wir sind ganz kleines Kino
Nur Du und ich in Hauptrolle und Regie
Denn es sind die kleinen Dinge im Leben
Die uns so glücklich machen, Chérie

Der Schein des Mondes wird zum Rampenlicht
Und wir tanzen ohne Melodie
Brauchen keine hundert Geigen
Um es der ganzen Welt zu zeigen
Lauschen einfach unserer stillen Symphonie

Zum Finale gibts kein Feuerwerk
Wir haben den Sonnenaufgang über Berlin
Sitzen hier, Hand in Hand
Jetzt fängt unser Film erst an
Und den Rest erfindet unsere Phantasie

Refrain

Lass uns alle Dramen überspringen
Und unsere Zeit im Happy End verbringen
Bis der letzte Vorhang fällt
Essen wir Popcorn unterm Sternenzelt

Refrain

Das Album zu Fuss Ab jetzt im Handel

CD zu fuss

amazonitunes

Celinas Netzwerk

FacebookTwitterYoutubeSoundcloudInstagram

NewsletterNewsletter

Tourdates